Felix Christen
Oenologe MBA HSG
Butzenstrasse 2
CH-8304 Wallisellen
Switzerland

phone +41 44 830 66 09
mobile +41 79 820 66 09
mail@winiconsult.com

Download Businesscard

VieVinum 2016 in Wien

Im Vorfeld zur VieVinum 2016 in Wien konnten heute im Palais Niederösterreich über 200 ältere Jahrgänge von Topproduzenten aus ganz Österreich verkostet werden.
Der Service durch die Jungen Servicekräfte war perfekt und die Qualität der Weine von sehr spannend bis zu ausgezeichnet. Mein persönlicher Favorit bei den trockenen Weissweine war der Smaragd Ried Loibner Berg Gruner Veltliner 2003 from F.X. Pichler. Bei den Süssweine war mein Liebling Angerhof Tschida Welschriesling TBA 2002.
Mehr Degunotitzen von mir gibts auf Twitter https://twitter.com/weinfelix?lang=de

Expovina Contest 2014

Von den total 2259 zum Wettbewerb eingereichten Weinen aus 21 Ländern wurden 694 ausgezeichnet. 
Das Grosse Golddiplom erhielten fünf Weine mit 93 und mehr Punkten. 
Das Golddiplom ab 89 Punkten ging an 233 Weine, was 10.3% der zur Prämierung eingereichten Weine entspricht. 
456 Weine erhielten ein Silberdiplom. 
Für die Vergabe eines Silberdiploms mussten im diesjährigen Wettbewerb mindestens 86.8 Punkte erreicht werden, da nach den Normen der Internationalen Önologenunion (UIOE) für Weinwettbewerbe nur 30% der Weine zur Auszeichnung berechtigt sind.

Mundus Vini 2012

Seit einigen Jahren bin ich in der Jury von verschiedenen internationalen Weinwettbewerben. Die Blindverkostung von vielen unterschiedlichen Weinen ist spannend, schult und trainiert den Gaumen. Der Kontakt mit Weinfachleuten aus der ganzen Welt ist bereichernd und anregend.

Am ersten Wochenende der Mundus Vini 2012, mit über 6000 eingereichten Weinen die wichtigste deutsche Weinmesse, habe ich etwas erlebt, was mir in all den Jahren noch nie passiert ist! Wir hatten auffallend viele Medaillenweine. Nicht etwa weil wir unkritisch waren, nein weil die Weine in unseren Flights einfach ganz toll waren. In der letzten Serie Schaumweine, höchstwahrscheinlich Jahrgangschampagner, gab’s nicht weniger als 7 Grosse Goldmedaillen, das heisst Weine mit mehr als 95 Punkten. Weil die einzelnen Jurys mit unterschiedlichen Fachleuten aus der ganzen Welt besetzt sind, sind Unterschiede zwischen den einzelnen Bewertungen ganz normal. Wir hatten allerding zwei Weine wo alle 7 Jurymitglieder für Grosses Gold votiert haben. Ich persönlich hatte einen Schaumwein mit 100 Punkten, etwas das in meiner langen Karriere bis jetzt auch nur sehr selten vorkam.

Ich bin gespannt auf die Veröffentlichung der Resultate der Mundus Vini am 17. September 2012

Montecristo Open Eagle

Normalerweise habe ich je gerne etwas gereifte Zigarren. Umso mehr erstaunt war ich von der Montecristo Open, die seit 2009 auf dem Markt ist. Das Format Eagle ist gut 21cm lang und hat ein Ringmass von 1.5cm, also Robusto Dicke. Die Zigarre weißt einen sehr guten Zug auf. Ist schön gleichmässig gerollt und ist vom ersten bis zum letzten Zug sehr angenehm und mild zu rauchen. Zu Beginn recht feine Aromen von Heu, Tabak und wenig würzige Aromen. Ab der Hälfte wird die Open Eagle etwas würziger, sehr voll im Geschmack und mit ganz gleichmässigen Brennverhalten.
Eine gute kubanische Einsteigerzigarre gut geeignet vor dem Essen.

Der Einfluss der Flaschengrösse Château d‘Escurac 1998

Bei der Degustation von je einer halben, ganzen und Magnum Flasche Château d‘Escurac konnte ich den Einfluss der Flaschengrösse sehr schön fest stellen. Alle Flaschen lagerten seit dem Import vor 10 Jahren im selben Lager, bei idealen Bedingungen.

In der halben Flasche hatte der Wein konzentrierte Noten von Schokolade, Kaffee und etwas Pflaumenkompott, die Tannine rund und gut eingebunden. Der d‘Escurac 1998 sollte in den nächsten 1-2 Jahren genossen werden.

In der Flasche waren die Reifenoten viel weniger ausgeprägt, dafür dominierten die Aromen von reifen Früchten und wenig Vanille. Die Tannine waren präsent aber gut eingebunden. Das Lagerpotential beträgt noch 2 – 4 Jahre

Die Magnum Flasche hatte in der Nase noch mehr frische Fruchtnoten und wenig von den Reifetönen. Die reifen Tannine waren ssehr präsent und der Wein kann ohne weiteres noch für 5 – 7 Jahre gelagert werden.  

Nächste Seite »
RSS   Atom   RDF     www.saibo.ch